25.02., Deutschland: Lupenreiner Verfassungsbruch!

https://kenfm.de/der-corona-verfassungsbruch/

24.02., Deutschland: Mainstream? Nein Danke!

https://www.rubikon.news/artikel/der-augenoffner

Manipulierte unfreie Zukunft ohne gesunden Mittelstand!

https://reitschuster.de/post/the-great-reset-und-der-mittelstand-was-bleibt-uebrig/

11.02., Deutschland: - Gehirnwaschmaschine Deutschland - Vielen Menschen fällt es offensichtlich sehr schwer, selbstständig und objektiv zu denken. Das ist hoch gefährlich und bietet ein weit offenes Tor, um langsam aber stetig ohne großen Widerstand einen totalitären Überwachungsstaat zu installieren!

https://reitschuster.de/post/corona-gipfel-grundrechte-sind-nur-noch-firlefanz/

07.02., Deutschland: "Es gibt ein Leben vor dem Tod"

https://www.rubikon.news/artikel/der-weckruf-3

05.02., Deutschland: Sind halt nur ein paar Zweifler aus Berufsständen, die ja nun überhaupt keine Ahnung haben....

https://reitschuster.de/post/aerzte-und-apotheker-protestieren-gegen-impf-politik

04.02., Deutschland: Drüben ist es schon zu spät, hier ist es 5 vor 12! Eine wache, aufgeklärte und kritische Gesellschaft, wäre das nicht ein Traum!?

https://de.rt.com/meinung/112685-oligarchie-in-usa-faeulnis-laesst-sich-nicht-uebertuenchen/

28.01.,Deutschland: Neues Jahr, neues Glück? Das zweite Krisen Jahr hat Einzug gehalten und so langsam wird klar, bei unserer Leidensfähigkeit geht noch was, und auch an der Angstschraube kann immer noch ein wenig fester gedreht werden. Mittlerweile ist ziemlich unumstritten, dass die Schäden durch diese Art der Politik enorm sein werden und in keinem Verhältnis zu den eigentlich bekannten Tatsachen stehen. Armut, Arbeitslosigkeit und Krankheiten durch den Lockdown verursacht, werden das Leben vieler Menschen umkrempeln. Demokratie? Da war mal was. Kritische, seriöse und nicht polarisierende Medien die alle Seiten beleuchten und hinterfragen? Brauchen wir nicht. Diverse Experten aus verschiedensten Bereichen, die ihre Sichtweisen, Ergebnisse und Gedanken vorlegen und öffentlich äußern dürfen? Wozu? Der immer gleiche Tross, der die immer gleichen Phrasen drescht reicht doch wohl. Alles scheint eingefroren, die Bevölkerung in der Starre und ihres normalen Lebens beraubt, auf dem permanenten Level der Angst gehalten durch das Einhämmern der immer gleichen und nicht mit vielen anderen Experten übereinstimmenden Aussagen. Nichts ist schlimmer und gefährlicher, als eine kritiklose, leicht manipulierbare, blind vertrauende Masse. Hier noch ein Auszug aus meinem Post, der mal kurz in einem Forum stand:

 – 18.01. -- Bereits vor Jahrzehnten habe ich im Rahmen von Tierschutzarbeit eine tiefe Abneigung, Misstrauen und Unmut gegenüber etablierten Institutionen, Konzernen und Regierungen entwickelt und immer versucht, deren Handeln, Gebaren und Gesinnung zu hinterfragen, um zu verstehen, was passiert oder eben nicht.

Was dabei herauskam, war ernüchternd und die Lehren und Erkenntnisse die ich daraus zog, sind tief in mir verwurzelt. Es geht sehr häufig um Macht, Gier und einseitige Interessen. Der oder die Schwächeren haben das Nachsehen, egal, ob es dabei um Tiere, Minderheiten oder mich als Kunde geht. Dinge sind oft nicht so einfach zu durchblicken, sie sind manchmal komplex und entwickeln sich auch nicht immer in die erwünschte und erwartete Richtung. Einige Lehren für mich sind: Hinterfrage, Habe ein gesundes Misstrauen, Hole vielfältige Meinungen und Statements ein, Erforsche die Ursachen, Versuche die andere Seite der Medallie zu verstehen und versetze dich in diese Lage, Urteile nicht vorschnell, Denke selbstständig ohne Druck von Aussen und ohne Angst, sei Gerecht, sei Kritisch, „ertrage“ Kritik und nimm diese ernst, sei emphatisch.....und und und. Ich wünsche mir einfach nur, dass mehr Leute mal ihren Blick etwas weiten, die bequeme Autobahn verlassen, Netflix, Social Media und die üblichen Leitmedien einfach mal runterfahren, sich nach Alternativen umschauen und im besten Falle Zusammenhänge herstellen und Neues entdecken, was so noch nicht aufgefallen ist. Demokratie ist nun mal leider keine Selbstverständlichkeit die automatisch ewig verfügbar ist, auch bei uns nicht. Demokratie ist das höchste Gut und benötigt ständige wachsame Aufmerksamkeit. Wir sind alle gefordert, ein kritisches Auge darauf zu haben. – Wir befinden uns in einem Zeitalter mit nie da gewesenen Umbrüchen und Herausforderungen, die aktuelle Situation beschleunigt diese in massivem Umfang. Für die einen gibt es viel zu gewinnen, für die anderen noch mehr zu verlieren!