14.03., Sint Willebordus, Curacao: Fünf Wochen Karibik, vier sind bereits rum. Wärme und perfekt temperiertes Meer zum Schwimmen sind eine willkommene Abwechslung nach den vielen Monaten im rauen Patagonien. Der Karneval auf der Insel wurde ausgiebig gefeiert und war herrlich bunt. Im Anschluss geht es für zwei Monate nach Deutschland, bevor es im Mai mit Südamerika weiter geht.

08.02., Nuevo Helvecia, Uruguay: Nach weiteren tollen Wochen an der argentinischen Ostküste, mache ich den großen Sprung nach Norden. Fünfeinhalb fantastische Monate in Südpatagonien liegen hinter mir, ich komme wieder, keine Frage. Wally geht nun für ein paar Monate in die Halle und ich begebe mich zunächst nach Norden.

25.01., Trelew, Argentinien: Ich verlasse die chilenische Carretera Austral in Coyhaique und kehre zurück an die karge, einsame, windige und Tierreiche Ostküste Argentiniens, die definitiv zu meinen Lieblingsorten dieses Kontinents zählt. Einsame Traumcamps am Meer, Sommer/Sonnenwetter und natürlich die Tiere begeistern mich auch diesmal. Die Wale und See Elefanten sind mittlerweile wieder in den Tiefen des Ozeans verschwunden, die putzigen Magellan Pinguine, die zu Tausenden an der Küste ihre Jungen aufziehen, haben keinerlei Berührungsängste.